Anmelden    
   fanstimmen.de
   
    Registrieren FAQ  •  Suche    
Aktuelle Zeit: 21. Februar 2018 22:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 2. Juli 2015 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:42
Beiträge: 20019
Es gilt als Prestigeprojekt von Uefa-Chef Michel Platini: Das Financial Fairplay soll Fußballklubs zu wirtschaftlicher Vernunft zwingen. Doch der Verband hat das Konzept jetzt so weit aufgeweicht, dass es keinen Sinn mehr macht.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/fi ... 41743.html


(...)
Die Geldgeber sollen lediglich nachweisen, dass sie sich "nachhaltig" engagieren und das Ziel verfolgen, die regulären Einnahmen aus dem Fußball zu erhöhen. Eine sehr weiche Formulierung, die mit dem ursprünglichen Plan des Financial Fairplay nichts mehr zu tun hat.
(...)


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 2. Juli 2015 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 22:59
Beiträge: 8228
Naja, war abzusehen bevor eines der zahlreichen Gerichtsverfahren dem Ganzen ohnehin ein Ende bereitet hätte. Eines der vielen Versäumnisse von Platini da keine wasserdichte Regelung gefunden zu haben. Ist natürlich schwer/unmöglich ohne den mächtigen Clubs gehörig auf die Füße zu treten...


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 10. Juli 2015 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:49
Beiträge: 16488
Zudem steht sowohl bei PSG als auch Barca Katar irgendwie im Hintergrund und wessen Sohn hat seinerzeit nen Spitzen Job im Katar bekommen?

Eine Farce...

_________________
"Hut ab! Was in diesem jahr an Transfers geleistet wurde, ist unglaublich. Alle Schwachstellen, die wir in der Mannschaft hatten, sind ausgemerzt worden".


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 10. Juli 2015 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:42
Beiträge: 20019
Ich habe das FF immer als Antwort der aktuellen Topclubs auf die zu erwartenden Emporkömmlinge - vergleichbar mit Man C, nur noch von noch weiter unten wie RBL - gehalten und deswegen geglaubt, dass es auch durchgesetzt wird. Aber anscheinend zahlen die Mäzene besser als die Topclubs, zumindest aus Sicht von Platini und Co ;-)


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 3. August 2017 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:42
Beiträge: 20019
Der anstehende Rekordwechsel des brasilianischen Fußballstars Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain (PSG) verzögert sich. "Wir werden das Geld von einem Verein wie PSG nicht akzeptieren", sagte der spanische LaLiga-Präsident Javier Tebas in einem Interview der Sportzeitung As.

LaLiga hatte die im Vertrag für den Spieler festgeschriebenen 222 Millionen Euro Ablösesumme ohne Angabe von Gründen zurücküberwiesen. Neymars Anwälte verließen daraufhin die Zentrale.
Ligavertreter hatten zuvor Bedenken gegen den Rekordtransfer vorgetragen. PSG würde damit gegen die Richtlinien des Financial Fairplays (FFP) verstoßen, die die Uefa 2011 eingeführt hatte. Sie sollen dafür sorgen, dass europäische Fußballclubs nicht mehr ausgeben, als sie einnehmen. Das maximal zulässige Defizit beträgt derzeit 30 Millionen Euro.

Der Transfer Neymars würde über Jahre hinweg Auswirkungen auf die Finanzen von PSG haben. Allerdings kann der Einfluss nicht vorab beurteilt werden, weil der Verein zum Beispiel einige Spieler für große Summen verkaufen könnte. Die Kosten für die Verpflichtung Neymars bezifferte der britische Sender Sky UK auf insgesamt 500 Millionen Euro. Darin sollen Ablösesumme, Bonuszahlungen und Gehalt enthalten sein. Dem Bericht zufolge unterschrieb Neymar einen Fünfjahresvertrag. Pro Jahr soll der 25-Jährige 30 Millionen Euro bekommen.
(...)
http://www.zeit.de/sport/2017-08/neymar ... in-abloese

Der Fußball hat sich selbst kaputt gemacht.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 3. August 2017 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 19:06
Beiträge: 16621
Barça bestätigt: Neymar-Ablöse persönlich bezahlt

Nächster Schritt in der Saga um Neymar, und das ist ein entscheidender: Wie der FC Barcelona am Donnerstagabend mitteilte, wurde die Ablösesumme nun bezahlt - Neymars Anwälte schauten einfach persönlich bei den Katalanen vorbei.
http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... zahlt.html

_________________
Tippspiel: http://www.kicktipp.de/fanstimmen Bundesliga 2017/18
"Ich denke 80% von Euch und ich kraulen sich auch mal an den Eiern und daher ist alles gut!"
(Lukas Podolski)


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 22. Januar 2018 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:42
Beiträge: 20019
Passt wohl am ehesten hier rein:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 07193.html
Mit einer Art Luxussteuer will der Europäische Fußball-Verband (Uefa) das Wettbewerbsgleichgewicht unter den Klubs verbessern. Vor allem geht es offenbar darum, die Ausgaben für Spieler zu beschränken. Der am Freitag öffentlich gewordene Vorstoß erscheint noch sehr diffus. „Wenn ein Verein mehr ausgibt als nötig, muss er eine Steuer auf die Differenz bezahlen“, sagte der Uefa-Präsident Aleksander Ceferin (Slowenien) Schweizer Medien. Die Einkünfte aus dieser Abgabe sollten unter den Vereinen verteilt werden, was der finanziellen Balance zugutekäme. Schon zur nächsten Saison könne es Veränderungen geben. So ginge es auch um eine Einschränkung der Leihgeschäfte mit Spielern, damit nicht reiche Klubs zu Lasten der kleinen Vereine jeden Spieler kaufen könnten.
(...)
Die durchschnittlichen Gehaltsausgaben der 20 Klubs in der englischen Premier League betrugen 154 Millionen Euro im Jahr. Das ist etwa das Doppelte im Vergleich zur Bundesliga, in der 18 Vereine spielen. Hier lag der durchschnittliche Gehaltswert je Klub bei etwas mehr als 75 Millionen Euro im Jahr. Der Durchschnitt in Spanien betrug 71,5 Millionen Euro, in Italien etwas mehr als 68 Millionen Euro. Knapp 80 Prozent der Gehaltsausgaben beziehen sich in der Bundesliga auf die Ausgaben für die Spieler, in England sind es 73 Prozent
(...)


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 24. Januar 2018 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:42
Beiträge: 20019
Ist das hier der passende Thread?

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba ... 15133.html
Die Abhängigkeit des existentiell gefährdeten 1. FC Kaiserslautern vom Steuerzahler treibt immer abstrusere Blüten. Zur Rettung des Klubs wird über eine „FCK-Steuer“ nachgedacht.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 16. Februar 2018 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:42
Beiträge: 20019
http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... elter.html
UEFA-Finanzreport 2016
VfL dabei! Diese 20 Klubs zahlen die höchsten Gehälter


FCB 8 (vor Arsenal und hinter Liverpool). BVB 13 (gleichauf mit Tottenham und u. a. vor Atletico und Inter).


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 16. Februar 2018 19:22 
Offline

Registriert: 15. Mai 2008 18:12
Beiträge: 20852
Krass, dass Barca so weit vorne ist. Ich mein Top3 war eh klar, aber so nach dem Klischee müsste Real ja nochmal klar vor Barca sein.

Aber auch interessant, dass Man Utd so weit vorne ist. Mourinho erzählt ja noch gerne, dass sein Team chancenlos ist im Meisterrennen, weil Man City so viel Geld raus haut.


 Profil  
 Betreff des Beitrags: Re: Financial Fairplay
BeitragVerfasst: 16. Februar 2018 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2008 17:42
Beiträge: 20019
Zumal Real in dem Jahr Prämien für den CL-Sieg zahlen musste.
Mit 270 Mio € kann man sich aber auch für den FCB ausrechnen, dass es Gehälter im Bereich 20 Mio € geben muss.


 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
phpBB skin developed by: John Olson
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de